Adressen

Information

Arbeitskreise

Zeitschrift

Spenden

Mitgliedschaft

 


Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin e.V. (FDTM)

   

Der gemeinnützige Verein "Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin e.V." unterstützt das "Deutsche Technikmuseum Berlin", das die Tradition früherer technischer Museen in Berlin fortsetzt, durch Erwerbungen und vielseitige Aktivitäten museumsbezogener Art. 

Der Verein bietet seinen Mitgliedern freien Eintritt ins Museum, freien Bezug einer von der Stiftung Deutsches Technikmuseum und dem Verein herausgegebenen Schrift und andere Vergünstigungen. 

Bitte helfen Sie mit Ihrem Beitritt - als Einzel- oder als korporatives Mitglied - das Museum zu fördern. 
Wir senden Ihnen gern weitere Informationen zu!

Das Foucault` sche Pendel im SPECTRUM

 zur¸ck nach oben 

Die Geschichte des Vereins:

Im Herbst 1960 wurde von Berliner Bürgern sowie Vertretern verkehrlicher und technischer Einrichtungen die "Gesellschaft für die Wiedererrichtung eines Verkehrsmuseums in Berlin e.V." gegründet, da die entsprechenden Museen durch die Kriegsfolgen nicht verfügbar waren. Nachdem im Mai 1964 in den Räumen der Urania eine Schausammlung eröffnet worden war, erhielt der Verein einen neuen Namen: "Verkehrsmuseum Berlin e.V".  

Im Jahre1970 wurde dieser Verein vom Senat von Berlin mit der Projektleitung für die Errichtung eines staatlichen Museums für Verkehr und Technik beauftragt. Nach der Berufung des Direktors, Professor Günther Gottmann, im Jahre 1980 konnte die Gründung des Museums am 15. Mai 1982 gefeiert werden. Der Verein nennt sich heute "Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin e.V." und unterstützt das Museum mit Finanz- und Sachzuwendungen.

So hat der Förderverein im Jahr 1990 u.a. mit DM 40.000,- das Foucaultsche Pendel, zentrales Objekt des neuen Versuchsfeldes SPECTRUM, finanziert. Das Pendel in Aktion zeigt Ihnen ein Video in der Mediathek von nano (Wissenschaftsmagazin des Fernsehsenders 3sat).

Zu unseren jüngeren Projekten gehören die Unterstützung des Internetbeitrags zur Luftfahrtausstellung im Neubau des Deutschen Technikmuseums und die Finanzierung des Modells eines Schiffs, der Karake "JESUS VON LÜBECK". Ferner unterstützten wir die Finanzierung und den Bau des Modells des Anhalter Bahnhofs sowie den Erwerb einer Bibliothek zur Marinegeschichte.
  


Internetbeitrag zur Eröffnung der Luftfahrtausstellung im Neubau des

Deutschen Technikmuseums

 


 
 

Der Verein  
 

Trebbiner Straße 9  
10963 Berlin (Kreuzberg) 
Die Geschäftsstelle befindet sich in einem alten Stellwerk und
ist über den Parkplatz am Ende der Trebbiner Straße zu erreichen.
Lageplan
Telefon: 030 / 262 20 31 
 
Telefax: 030 / 26 55 81 85
E-Mail: fdtm-berlin@t-online.de

Geschäftszeiten: 
Donnerstags 10.00 - 13.00 Uhr

Spendenkonten:  

Berliner Sparkasse  
Kto.-Nr. 0620 005 432  
BLZ 100 500 00 

Postbank
Niederlassung Berlin 
 
Kto.-Nr. 399 1100  
BLZ 100 100 10 

 

 zur¸ck nach oben
 
Falls Sie unsere Arbeit für das Deutsche Technikmuseum unterstützen möchten, sind wir Ihnen für z.B. eine Spende dankbar.
 
Eine Spendenbescheinigung stellen wir Ihnen gern auf Wunsch aus.
 
Oder werden Sie doch einfach Mitglied. Welche Vorteile Sie davon nutzen können, erfahren Sie hier.

 


© Martin U. Haneke
Technischer Kontakt  
Letzte Änderung: 4. März 2008

zur¸ck nach oben